nor

Diedersen, Jüngere sind aktiv

Beim Ortsteilspziergang in Diedersen wurde ich von jüngeren Menschen aus dem Ortsteil begleitet. Auch hier waren einige “Bekannte” unter den angesprochenen Themen.

Zum Beispiel Internet: Hier ist Diedersen vergleichsweise gut versorgt und geht deshalb bei bei der Modernisierung leer aus. Einzelne Bereiche sind dennoch nicht ausreichend versorgt, weil nicht genügend Steckplätze vorhanden sind.

Aber auch der Zustand des Fußballplatzes lässt zu wünschen übrig. Er ist ziemlich tiefgründig und deshalb unbespielbar, die Gefahr sich Verletzungen zuzuziehen ist zu groß.

Was die Gefahr durch Hochwasser angeht, scheint Didersen durch die angelegten Teiche einigermaßen vor Überraschungen geschützt zu sein. In der Mitte des Dorfes bildet sich derzeit auch ein schönes Feuchtbiotop, ein echter Beitrag zur Artenvielfalt.

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren

Verwandte Artikel